Expressive Arts + Mediation (Tagesworkshop)

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Mediation ist ein Weg der Konfliktbewältigung, der lösungsorientiert von den jeweiligen Bedürfnissen der Medianden ausgeht. Dieser Weg ist umso erfolgreicher, je offener sich die Medianden selbst mit erfüllten Bedürfnissen imaginieren können. Hier bietet der Ansatz der Expressive Arts eine hilfreiche Ergänzung im Einsatz kunstanalogen Handelns. Für die Medianden bietet sie in der universellen Sprache des Bildnerischen die Möglichkeit, das Hier und Jetzt sichtbar und erfahrbar zu machen. In der Dezentrierung, in der Hinwendung zum gestalterischen Prozess, werden die Bedürfnisse hinter den Interessen offen gelegt. Mit der neu erfahrenen Perspektive öffnen sich Handlungs- und Gestaltungsräume, die möglich machen, sich selbst mit erfüllten Bedürfnissen zu imaginieren und den Fächer an Lösungsoptionen zu weiten, was wiederum eine grössere Handlungsvielfalt für die konkrete Lösungsfindung bedingt.

 

Kursleitung

Reguala von Euw: Künstlerin und intermediale Kunst-Ausdruckstherapeutin MA, Therapeutin IKT in eigener Praxis und Sonderschulheim, Dozentin Visual Arts am Expressive Arts Institut Step Ahead, Berlin

Lars Wolf: Mediator EBEM/DGM, Künstler und Diplom-Theologe, arbeitet seit 29 Jahren an öffentlichen Schulen in Basel-Stadt als Katechet und seit 17 Jahren als Mediator, Lehrbeauftragter an der theologischen Fakultät der Universität Basel

 

Weiterbildungsnachweis

Bestätigung Teilnehmende erhalten eine Bestätigung für 7 Stunden Weiterbildung.

 

Kosten

Die Teilnahme ist für Mitglieder des Vereins Mediation-Basel, des SKWM und des EBEM kostenlos.

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen beschränkt.

 

Anmeldung

Die Anmeldungen werden nach Datum ihres Eingangs berücksichtigt.

Wir bitten um eine Anmeldung so rasch wie möglich an info@erbkommunikation.ch

 

Flyer

Workshop Expressive Mediation [PDF]