Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Schweizer Recht sieht verschiedene Instrumente zur Durchsetzung von Forderungen vor. Im Einzelfall die für den Mandaten beste Lösung unter Berücksichtigung der zu gestaltenden Rechtslage, der Verfahrensökonomie und auch des Kostenrisikos zu finden, ist dabei oftmals herausfordernd. Hier setzt dieser Vortrag an: Es werden Grundlagen, Chancen und Tücken der Betreibung, der Rechtsöffnung, des Arrests sowie des Verlustscheins aufgezeigt und diskutiert. Für verschiedene Sachverhalte wird herausgearbeitet, welche rechtlichen Instrumente zur Durchsetzung einer Forderung geeignet sind oder in Frage kommen. Auch für den korrekten Umgang mit möglichen Pfandrechten werden verschiedene professionelle Ansätze vorgestellt und erörtert. Durch den vertieften Einblick ins Thema sollen die Teilnehmer die Möglichkeiten zur effektiven Durchsetzung offener Forderungen besser abschätzen und die Wirksamkeit dieser Methoden besser beurteilen können.

Datum und Zeit: 7. Juli 2020, 18.00-20.00 Uhr
Ort: Hotel Walhalla Limmatstrasse 5, 8005 Zürich
Leitung: Balthasar Wicki & Jürg Girschweiler
Hinweis: Aufgrund der aktuellen Abstandsregelung sind nur 16 Personen im Veranstaltungsraum zugelassen. Wir bitten dies bei der Anmeldung zu berücksichtigen und entschuldigen uns für die Einschränkung.

 

Für die Veranstaltung anmelden

Diese Veranstaltung ist nur für registriere Mitglieder. Loggen Sie sich hier ein, und Sie können sich direkt für diesen Anlass anmelden.